Erfolgreich bewerben

Tipps für bessere Bewerbungsfotos

Sich bei der Bewerbung mit einem optimalen Bewerbungsfoto von den Mitbewerbern abheben ist ganz einfach wenn man folgende Tipps bei der Vorbereitung auf das Bewebungs Fotoshooting und bei der Kleiderwahl berücksichtigt:

13 Tipps für dein perfektes Bewerbungsfoto:

  1. Für das Fotoshooting solltet ihr einen Fototermin wählen an dem ihr euch körperlich und geistig in perfekter Verfassung fühlt. Ihr solltet euren Terminkalender eine Stunde vor und nach dem Termin frei halten damit ihr euch entspannt vorbereiten könnt und nicht während des Fotoshootings nicht schon mit dem Kopf bei eurem nächsten Termin seid.
  2. Lasst das Bewerbungsfoto von einem professionellen Fotografen machen. Ein selbst gemachtes Bild oder ein Automaten-Foto sind sehr schnell als solches erkennbar und mindern gleich die Chachen auf die ausgeschriebene Stelle.
  3. Überleg dir, bevor du zum Fotografen gehst, wie du auf dem Bewerbungsfoto wirken möchtest bzw welche Erwartungen beim Unternehmen an einen Mitarbeiter für die ausgeschriebene Position liegen.
  4. Sprich mit dem Fotograf im Vorfeld über das Fotoshooting. Besprich den Ablauf, erkläre uns auf was es dir ankommt und wie du auf den Fotos wirken möchtest. Wenn du noch offene Fragen hast oder dir etwas unklar ist, sprich uns darauf an. Je sicher du dich beim fotografieren fühlst umso leichter gelingt das richtige Bild.
  5. Lächle! Ein Lächeln wirkt immer sympatisch. Wir Menschen wählen oft nach Sympathie wenn wir mögen und wenn nicht, das geschieht auch oft unbewusst. Das Lächeln sollte auf keinen Fall gekünstelt oder unatürlich wirken. Auch sollte das Lächeln nicht ein breites grinsen sein.
  6. Für die richtige Bewerbung sollte das Bewerbungsfoto aktuell sein. Das Bild darf nicht schon mehrere Jahre alt sein dewegen gilt – immer ein aktuelles Foto für die Bewerbung verwenden.
  7. Bevor es mit dem Fotografieren los geht, nimm dir die Zeit noch einmal einen kritischen Blick in den Spiegel zu werfen. Sitzt die Krawatte richtig? Passt die Frisur? Ist das MakeUp richtig? Am besten bringst du noch jemanden zum Fototermin mit denn vier Augen sehen mehr als zwei!
  8. Es muss nicht immer ein Farbfoto für die Bewerbung sein. Du kannst ohne weiteres auch ein schwarz weiß Foto als Bewerbungsfoto verwenden. Schwarz-Weiß Bilder vermitteln eher einen seriöseren Eindruck. Darüber hinaus lenkt hier wenig von dir als Person ab.
  9. Solltest du dich doch für ein Farbfoto entscheiden, achte darauf nicht zu viele Farben und keine grellen Farben zu verwenden. Die Farben der Kleidung sollten immer gedeckte Farbkombinationen sein.
  10. Was für die Keidung gilt, gilt natürlich auch für den Hintergrund! – Ein falsch gewählter Hintergrund kann dich schnell in ein falsches Licht rücken (z.B. kannst du blass oder krank wirken). Natürlich haben Gegenstände die von dir als Person ablenken im Hintergrund auch nichts verloren.
  11. Was soll ich bloß für das Bewerbungsfoto anziehen?
    Die Frage nach der richtigen Kleidung ist in erster Linie vor der Stelle auf die ihr euch bewerbt abhängig. Als Faustregel gilt hier: bei Bewerbungen bei Banken, Versicherungen oder allgemein im Finanz und Dienstleistungssektor empfiehlt sich eher der Businesslook mit Anzug und Karawatte. Bei bewerbungen in kreativen Berufen oder in Start-up Unternehmen darf es auch gern nur mal mit Hemd, Poloshirt oder Rollkragenpulli sein.
    Eine zu weit geöffnete Bluse oder ein locker sitzendes Hemd können schnell einen falschen  bzw. ungünstigen Eindruck erwecken. Natürlich sollte die Keidung auch richtig sitzen denn eine zu locker sitzende Krawatte oder ein zu großes Hemd können schnell schlampig wirken. Solltet ihr euch bei der Kleiderwahl absolut unsicher sein könnt ihr auch Freunde, Familie um Rat fragen. Vielleicht kennt ihr jemand aus dem Bereich in dem ihr euch bewerben wollt. Natürlich helfen wir euch auch gerne weiter wenn ihr nicht wisst was ihr zum Fotoshooting anziehen sollt.
  12. Nachdem wir nun die Frage der Kleidung geklärt haben ist das richtige Styling gefragt. Die Frisur sollte natürlich sitzen.  Für Frauen gilt: mit dem Makeup nicht übertreiben – dezentes Makeup wirkt auf dem Bewerbungsfoto immer besser. Auch solltet ihr darauf achten dass ihr keine fettige glänzende Haut habt oder eure Brille Flecken hat. Für Schmuk gilt: je weniger desto besser.
  13. Für die Platzierung des Bewerbungsfotos auf den Bewerbungsunterlagen gibt es keine allgemein gürltige Regel. Üblicherweise wird das Foto oben rechts beim Lebenslauf befestigt aber es kann auch auf einem Deckblatt der Bewerbungsmappe beigefügt sein. Befestigen solltes du das Bild mit Klebestift oder Fotoklebestreifen da Flüssigkleber das Papier wellen kann. Bevor du das Bild allerdings befestigst solltest du deinen Namen auf der Rückseite vermerken, sollte sich das Foto von den Unterlagen lösen kann der Betreffende dein Bild sofort wieder den richtigen Unterlagen zuordnen.