Kunst ist für alle da!

Workshop für die Ausstellung “Neue Blickwinkel – Fotografie inklusiv” bringt Menschen zusammen

Menschen verschiedenen Alters, unterschiedlicher Kulturen und Herkunft zusammenbringen und gemeinsam Kultur schaffen, unter diesem Motto findet Anfang Juli in Freising das ZAMMA Kulturfestival statt. Insgesamt 43 Projekte gehen beim ZAMMA Festival an den Start. Eins davon trägt den Titel: “Neue Blickwinkel – Fotografie inklusiv” – Ziel dieses Projekt ist es Jugendliche mit und ohne Behinderung zusammenzubringen und dabei etwas neues zu schaffen.
Neu ist dabei auch die Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfe Freising, der Karl-Meichelbeck Realschule und dem Fotografen Michael Kunz die gemeinsam für das Projekt verantwortlich sind.
Zusammen mit Jugendlichen wollen sie während der ZAMMA-Festwoche eine Ausstellung im Künstler-Haus Schafhof realisieren.


Gezeigt werden Moment- und Porträtfotografien von Menschen in und aus Freising. Die Vernissage findet am 05. Juli 2015 statt. Die Fotos für die Ausstellung  machen die Jugendlichen in kleinen Gruppen selbst, bestehend aus jungen Menschen der Offenen Behinderten Arbeit und Schülern der Karl-Meichelbeck Realschule.
Etwas kreatives schaffen, Neues lernen und das gemeinsame Arbeiten der unterschiedlichen Teilnehmer, stehen bei dem Projekt im Vordergrund. Damit alle Teilnehmer mit einem gemeinsamen Wissenstand in das Projekt starten, trafen sie sich im Vorfeld zu einem Workshop zum Thema Fotografie und Bildgestaltung in den Räumen der Lebenshilfe Freising. Der erste der insgesamt zwei Workshop-Tage fand am Samstag 25. April statt.
Insgesamt 13 Teilnehmer nahmen dem abwechslungsreichen Tag mit Theorie- und Praxiselementen teil und konnten ihr Wissen zum Thema Fotografie erweitern und vertiefen.
In praktischen Übungen lernten die Teilnehmer den Unterschied zwischen Hoch- und Querformat, beantworteten Fragen wie: “Welchen Bildausschnitt wähle ich für mein Motiv?”,beschäftigten sich mit den Grundelementen Punkt, Linie und Fläche und probierten unterschiedliche Standpunkte und Perspektiven aus. Fotograf Michael Kunz vermittelte den Teilnehmern Wissen zu den Grundlagen der Bildgestaltung sowie Blickwinkel und Perspektiven.

Gemeinsam mit Saskia Hobmaier, Sozialpädagogin der Offenen Behindertenarbeit und Lehrer Fabian Pirner an der Karl-Meichelbeck Realschule wurde mit den Jugendlichen im Anschluss an den Workshop, Ideen und Themen für die Ausstellung gesammelt. Ziel ist es, dass sich die Jugendlichen auch außerhalb der Workshops treffen und gemeinsam fotografieren und an Ideen arbeiten.
Der zweite Workshop Tag findet am Samstag 09. Mai statt.